20

Mai

2014

Neue Werkzeuge zum Verputzen


27℃


Es kann nicht mehr lange dauern, da werden wir mit dem Verputzen der Wände im Obergeschoss beginnen. Als ich im Erdgeschoss die Wände mit Kalkputz verputzte, da trug ich den Putz einfach mit der Maurerkelle oder der Schweizer-Traufel (50cm lange Glättekelle) auf. Im Prinzip hat das auch funktioniert, aber der Kalkputz wurde dadurch unterschiedlich stark aufgetragen, was sich mit schattigen Flächen bemerkbar machte. Das war aber nicht der einzige handwerkliche Fehler, der mir unterlief ;-) .

Durch die Notwendigkeit, das Erdgeschoss schnell bewohnbar zu machen, warteten wir nicht lange genug auf die Trocknung des Lehmuntergrunds und der Karbonatisierung des Kalkputzes. Die entstehenden Spannungen wirkten sich dort aus, wo in der darunterliegenden Lehmschicht ehemals die hölzernen Putzleisten waren und es traten überall dort Risse im Putz auf.

Ich würde diesen Fehler gerne nicht wiederholen und versuche mich daher mit einem neuen Hilfswerkzeug: Dem Putzprofil. Neben etwas neuem Werkzeug für die anstehenden Arbeiten wurden also auch 6mm hohe Putzprofile von Catnic gekauft, mit denen ich den Putzauftrag gleichmäßiger gestalten möchte. Als ich das meinem Naturbaustoffhändler erzählte schlug er die Hände über dem Kopf zusammen und meinte “Wofür du das machen?!” (er ist Franzose) “Einfache 10mm Zahnkelle nehmen, Putz auftragen und mit den Kelle glätten!” – nun denn, ich werde mal experimentieren ☺.

Putzleisten auch Putzprofile oder Schnellputzprofile genannt

Bei diesen Putzprofilen handelt es sich um die Catnic 4001

Die Gesamtprofilhöhe der Putzleiste beträgt 6mm

Dank der recht geringen Höhe der Putzleisten (Putzprofile) erhoffe ich mir wenig Putzverbrauch bei gleichzeitig gutem Ausgleich der leichten Wellen im Lehmunterbau.

Die Putzprofile werden vor der Arbeit einfach mit etwas Putz an die Wand geklebt und dann wird zwischen den ca. 100cm auseinanderstehenden Blechprofilen Kalkputz aufgetragen. Anschließend können die Profile entweder entfernt werden oder so übergeputzt werden, dass sie nicht mehr sichtbar sind. Soweit die Theorie!

Das Putzprofil liegt schön plan an der Lehmwand an

Von Kellen und langen Kellen

Wie gesagt haben wir uns neben den Putzprofilen noch einige neue Kellen geleistet. Dabei wurde nur ein wirklich neues bzw. bislang unbekanntes Werkzeug in Form der 100cm langen Glättekelle angeschafft, während die anderen beiden lediglich Neuanschaffungen für das alte, müde Werkzeug waren.

Drei neü Putzwerkzeuge für die bevorstehenden Putzarbeiten

Die ein Meter lange Glättekelle von Schwan

Die bewährte 50cm lange Schweizer Traufel von Schwan

Ein Werkzeug auf das ich mich besonders freute, war die Maurerkelle “Ergo” der Firma Jung. Die Art wie der Griff geformt, gummiert und am Glätteblech befestigt ist, weckte in mir die Hoffnung wesentlich angenehmer damit arbeiten zu können. Ich bin gespannt, doch bereits jetzt liegt diese Kelle deutlich angenehmer in der Hand, als die Baumarkt-Werkzeuge mit lieblos gestaltetem (und meist lockerem) Holzgriff.

Eine Maurerkelle von Jung mit der Bezeichnung Ergo

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht