03

Mai

2014

Fenstersturze in Lot bringen


14℃


Die Methode eine Kartätsche als Abziehkante zu verwenden hat mir bislang gut gefallen und an den seitlichen Fensterlaibungen konnte ich damit recht ordentliche Ergebnisse erzielen. Am Fenstersturz wird es jedoch kniffliger, da dieser meistens sehr lang ist – womit die gesamte Handhabung verkompliziert wird – und oftmals eine Andruckstelle für die Kartätsche fehlt.

Es kommt noch erschwerend hinzu, dass ich nur Kartätschen bis 250cm besitze; viele der Doppelfenster-Laibungen aber die entscheidenden 30cm länger sind :-P .

Kartätsche als Abziehkante befestigen

Als erstes galt es das Problem mit der dritten und vierten Hand zu lösen – die fehlten mir nähmlich eindeutig beim Anpressen der Kartätsche. Glücklicherweise erwies sich der Abstand zwischen den Deckenbalken und dem Fenstersturz als perfekt, um mittels umgekehrter Einhandzwingen die Kartätsche ordentlich an die Wand zu drücken.

Die Einhandzwingen drücken die Kartätsche an die Fensterlaibung

Die Holzklötze in den Deckenbalken bieten den Gegendruck für die Einhandzwingen

Dazu schraubte ich zwei Holzklötze an die Deckenbalken und nutzte diese als Gegendruckstelle für die Einhandzwingen. So hatte ich beide Hände frei um den Lehmputz aufzutragen. Es stellte sich jedoch schnell als ungünstig heraus, dass die Anpressbacken nach unten zeigten, da ich dann ständig mit dem Stahlwinkel dagegen stieß, weshalb ich sie dann etwas zur Seite drehen musste.

Die Einhandzwingen sind seitlich weggedreht

Lehmstärke ermitteln

Ich habe den Anspruch ein "rechtwinkliges" bzw. "gerades" Fachwerkhaus zu bauen vor einiger Zeit abgelegt. Was geblieben ist, ist der Anspruch ein optisch wohnliches Fachwerkhaus zu errichten in dem wir uns wohl fühlen. Dazu gehören z.B. Elemente wie abgerundete Zimmerecken. Ein Fenstersturz muss folglich nicht unbedingt im 90˚ Winkel zum Fenster stehen aber unterschiedliche Neigungswinkel schmeicheln dem Auge kaum also wollte ich zumindest versuchen einen rechten Winkel anzuputzen.

Der Stahlwinkel erwies sich als nützlich um zu ermitteln wie viel Lehmputz noch aufgetragen werden muss um das Ideal zu erreichen. Dabei wurde schnell klar, dass ich, zumindest in diesem Zimmer, mehrere Schichten Lehmputz brauchen würde.

An der anderen Seite fehlt viel Lehm an der Fensterlaibung

Der Winkel am Fenster sagt hier fehlt wenig Lehm

Kartätsche an Fensterlaibung

So wurde an diesem Sturz auch nur eine zusätzliche Schicht Lehmputz aufgetragen, anstatt ihn gleich vollständig zu verputzen. Mit Putzstärken von gut 3cm ist nicht zu arbeiten – vor allem nicht über Kopf :-) .

Frischer Lehmputz an der Fensterlaibung

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht