07

Apr

2014

Schilfrohrmatten schnippeln


19℃


Schilfrohrmatten zuschneiden gehört zu den Aufgaben, die ich nicht sonderlich leiden kann. Es ist monotone Arbeit ohne große Bau-Wirkung. Daher habe ich das Thema am Anfang auch gerne gescheut (oder gar delegiert). Mittlerweile hat sich meine Einstellung zu dem Thema geändert, weil ich gelernt habe wie essentiell Schilfrohrmatten zum Lehmbau beitragen.

Es gab eine Zeit, da habe ich tatsächlich versucht, Holzbalken ohne Schilfrohrmatten mit Lehm zu verputzen, nur um "teuer" lernen zu müssen, dass Lehm nicht gut auf glatten Holzbalken hält. Jetzt weiß ich besser und setze mich mit einem Seufzer an die dusselige Aufgabe Schilfrohrmatten für die Anbringung an Holz zu konfektionieren.

Der Kniff mit den Schilfrohrmatten

Zuerst dachte ich, dass die Matten einfach in der benötigten Breite und Länge zugeschnitten werden können, musste jedoch schnell lernen, dass es einige Regeln zu beachten gibt.

Wir haben seit jeher die Schilfrohmatten mit Drahtgeflecht bevorzugt. Das Drahtgeflecht kann gut geschnitten werden und bietet zudem einen exzellenten Haltepunkt für die Drahtklammern aus dem Elektrotacker.

Schilfrohrmatte ausmeßen und abknipsen

Es wird damit begonnen die benötigte Breite zu ermitteln und anschließend zwei Halme weiter den Schnitt zu setzen. Warum nicht genau dort, wo die gewünschte Breite erreicht ist? Weil der Schnitt sonst direkt hinter dem letzten Halm aufhört und die Erfahrung hat gezeigt, dass dieser meist verloren geht, da er keinen Halt mehr hat. Die Drahtenden öffnen sich und man hat bestenfalls einen einzelnen, nervigen Halm herumwedeln.

Mit dem Seitenschneider zwischen den Halmen die Schilfrohrmatte trennen

Als nächstes setze ich mit dem Seitenschneider an (der Seitenschneider hat sich für diese Aufgabe bewährt) um die Schilfrohrmatte entlang dem ausgesuchten Schnittmarken-Halm zu trennen.

Jetzt werden die letzten zwei Halm entfernt (einfach rausziehen) und die Drahtenden anschließend kurz verdrillt. Es reicht hier den Draht zwischen Zeigefinger und Daumen zweimal zu drehen und somit das weitere Aufrippeln der Schilfrohrmatte zu verhindern. Das verdrillte Drahtende kann dann problemlos hinter die angrenzenden Schilfhalme geklappt werden, damit keine spitzen Enden abstehen. Ich empfehle hierbei Handschuhe zu tragen, weil der Draht für wunde Finger sorgt.

Schilfrohrmatte mit verdrillten Drahtenden

Hat man alle Schilfrohrmatten wunschgemäß zugeschnitten, kann man die Zuschnitte mit dem Tacker an den Holzbalken befestigen.

Alle Schilfrohrpakete für alle Fenster vorgeschnitten

Im Gegensatz zu den Längsschnitten, sind Querschnitte etwas anders, da hier nichts verdrillt werden muss. Ich kann hier empfehlen den Schnitt ca. 15mm hinter dem letzten Drahtgeflecht zu machen. Ist die Schnittkante zu nahe am Draht, so rutscht dieser gerne ab (je schmaler der Schilfrohrzuschnitt desto eher rutscht der Draht). Das Drahtgeflecht kann dann weiterhin als Befestigungspunkt für die Tackerklammern dienen.

Schneidet man die Schilfrohrmatten nicht in der Nähe des Drahtgeflechts, so stehen die Enden der Halme stark vom Untergrund ab und sind dann nur mit vielen Tackerklammern zu bändigen ☻☺.

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht