22

Mrz

2014

Lehmdecken im Kinderzimmer verputzen


12℃


Ich gestehe, dass ich mich etwas schwer tue mit den Arbeiten an den Zimmerdecken. Zuerst musste der Untergrund ausgeglichen werden und jetzt folgt die zweite Schicht in der über Kopf gearbeitet werden muss.

Das Putzgewebe wurde eingearbeitet und der nächste Abschnitt angefeuchtet

Diverse Vertiefungen in der Lehmdecke

In diesem Kinderzimmer war es besonders schwierig die Decke anständig auszubessern und ich vermute, dass ich nach dem ersten und einfachsten Zimmer mir als Zweites gleich das Schwierigste ausgesucht habe. Dennoch gehen die Arbeiten voran und immerhin konnte jetzt bereits die Putzgaze in die Oberputzschicht eingearbeitet werden. Vor dem gleichmäßigen Verreiben mit dem Schwammbrett graut es mir jedoch jedes Mal, weil es enorm anstrengend ist für die Arme und Schultern.

Lehmoberputz noch feucht an der alten Lehmdecke komplett mit Putzgewebe

Mehrere Deckenbahnen mit frischem Lehmoberputz

Vertiefungen in der Lehmdecke wurden weiter ausgeglichen

Lehm-Manufaktur

Da die Entscheidung gefallen ist, das Badezimmer nachrangig zu behandeln (immerhin haben wir ein kleines im Erdgeschoss), wurden alle Kübel, Lehmsteine und der bereits nach oben gehievte Lehmputz dort eingelagert. Jetzt mischen wir im Badezimmer also fröhlich den Lehmputz an und haben gleichzeitig einen Lagerort für diverse Werkzeuge.

Die Lehmmanufaktur im Badezimmer

  1. Kommentare
    1. Ole Der Bauherr :-) · 31.08.2014 · 20:15

      Hi Rayk, ja das ist eine gute Idee es so zu handhaben. Leider habe ich keine Wände mehr. Ich bin kurz davor die Arbeiten an den Lehmdecken endgültig abzuschließen - es war mehr nötig, als ich erwartet hatte :-) Grüße, Ole.

    2. Rayk · 31.08.2014 · 19:37

      Hallo Ole, ich kenne dein Übel. Ich habe es auch immer "gehasst" über Kopf zu arbeiten. Wenn eine Strecke fertig war, habe ich zum Ausgleich eine Wand bearbeitet, aber wenn dies erledigt war, kam der Gräul von neuem hoch! Gruß Rayk

* wird nicht veröffentlicht