26

Jan

2014

Estrich-Elemente im Badezimmer


-5℃


Es gibt nun noch zwei Zimmer in denen der Fußboden nicht verlegt wurde und eins davon ist das Badezimmer. Mit 25m2 gehört es zu den größten im Haus und hat zusätzlich noch die Anforderung, dass darauf Fliesen verlegt werden sollen. Es würde also nicht reichen die (relativ leichten) OSB3-Platten zu verlegen – hier sind Estrichelemente gefragt.

Der Lehmboden im Badezimmer wurde freigekratzt

Die Hanffilzstreifen wurden auf die Holzbalken getackert

Nachdem der Lehmboden freigekratzt und die Hanffilz-Dämmstreifen am Holzgerüst festgetackert wurden, war es Zeit für die Ausgleichsschüttung. Der Anfang dauerte aber erheblich länger als sonst, weil wir vom Fußbodenaufbau aus dem Erdgeschoss noch Reste an Estrichelementen übrig hatten, die unbedingt verarbeitet werden sollten. Die eigentliche Arbeit begann also mit dem Aussortieren und Ausmustern der alten Elemente :-) .

Der Staub der Ausgleichßchüttung im Blitzlicht

Auf den Fotos ist zumindest ein (1) deutlich anders gefärbtes Estrichelement zu erkennen, welches aus der Scheune kam – vermutlich weil es an oberste Stelle auf dem Stapel lag. Die erste Reihe begann also nicht mit Elementen in voller Breite, sondern Zuschnitten. Bei den recht hohen Preisen pro Quadratmeter stellt das bares Geld dar.

Die ersten Bahnen Trockenestrich auf Ausgleichßchüttung

Trotz der langen Anlaufphase und den vielen Vorarbeiten, reichte es immerhin noch zum Verlegen von drei Bahnen.

Fermacell Schrauben zur Verbindung der Estrich Elemente

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht