31

Jul

2013

Eichenlamellen jonglieren


31.07.2013, 22°C


In den vergangenen Tagen habe ich – sofern ich auf der Baustelle gearbeitet habe – Eichenlamellen zugesägt. Da ich mir vor Kurzem irgendwas im Rücken verzogen habe, kann ich momentan am besten im stehen arbeiten und da kommt mir die Arbeit an der Kappsäge gerade recht.

Eine Probe Eichenlamelle auf dem abgebürsteten Eichenschweller

Heute wollte ich mal das Gesamtbild der Stufe mustern und legte die einzelnen Lamellen lose direkt vor die Haustür. Dabei kam zutage, dass der Eichenschweller an der Haustür natürlich nicht eben ist und daher die einzelnen Lamellen ein lustiges Tänzchen auf und Ab führen.

Viele Eichenlamellen auf dem Eichenschweller

Ich spielte kurzen Gedanken die Lamellen genau so zu verleimen, verwarf ihn aber sofort wieder als zu aufwändig.

Der Bodenschweller ist sehr uneben

Lamellen sortieren

Bei der professionellen Leimholzherstellung wird auf mehr geachtet, als nur ob das Holz Risse aufweist. Dort werden z.B. die Holzmaserungen in bestimmten Mustern verlegt um Spannungen im Holz auszugleichen und auch um der Optik zu dienen – unsereins ist einfach nur glücklich, wenn keine Risse an einer bestimmten Stelle sind XD .

Eine Ebene Fläche für die Eichenlamellen

Diverse Markierungen zeigen Ober und Unterseite der Eichenlamellen

Also wurde zuerst eine möglichst plane Fläche als Arbeitsplatte zum zukünftigen Verleimen aufgestellt und anschließend die einzelnen Lamellen nach "Güte" sortiert. Meine Anforderung war, dass oben und vorne möglichst keine Risse vorhanden sein sollten, während hinten und hinten unten mir das egal war. Meine Überlegung dazu ist, dass reinfließendes Wasser sich nicht darin fangen können sollte, sondern immer sofort wieder abfließen muss.

Sofern ich eine wirklich intakte Lamelle hatte, war mir die Ehre zuteil entscheiden zu dürfen welche Seite denn nun schöner wäre um die nach oben zu legen.

Irgendwas gefällt mir aber nicht an der Stufe… sie sieht "krumm" aus *grübel* .

Der Pfeil zeigt zur Vorderseite der Stufe

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht