01

Jul

2013

Das Moses-Rohr


01.07.2013, 24°C


Nachdem ich gestern mehrere erfolglose Versuche unternommen hatte das gerade Fallrohr, welches an das gebogene anschliessen sollte freihändig zurechtzusägen, sah ich die Zeit gekommen "geordneter" vorzugehen.

Papier im Fallrohr als Schablone funktionierte nicht

Zuerst drückte ich ein Blatt Papier in das halbierte Rohr um ein Gefühl für die Anschlussform zu bekommen. Anschliessend griff ich zum (mittlerweile bewährten) Formdraht-Trick von Annika und nahm die Aussenkontur des halbierten Rohrbogens auf.

Kupferdraht am Fallrohrbogen als Schablone

Ein Vergleich zeigte sogleich, dass zwei unterschiedliche Methoden das gleiche Ergebnis hervorbrachten – die Wahrscheinlichkeit war somit hoch genug, dass die Form stimmte ;-) .

Der Draht kann sich an die vorherige Form erinnern

Also wurde der Formdraht auf das gerade Fallrohr gelegt, der Winkel festgelegt und das ganze ausgesägt. Die ganze Zeit musste ich daran denken wie einfach es ist am Computer zwei 3D-Objekte voneinander zu subtrahieren und wie schwierig es in der "echten Welt" ist.

Mithilfe des Formdrahtes wurde der Schnitt übertragen

Fallrohr angeschnitten auf Rohrbogen Schnittmenge

Der Zuschnitt war gelungen, das gerade Fallrohr passte – bis auf einen leichten Überschnitt – wunderbar an den Rohrbogen also stand dem Lötvorgang des Moses-Rohrs nichts mehr im Weg.

Ein Blick in das ungelötete Trennrohr Mosesrohr

Das Rohr welches Wasser teilen soll

Der wasserteilende Rohrbogen war nach einigen Verrenkungen vollkommen verlötet. Im Innenraum des Rohrs war ich auf einen großen, elektrischen Lötkolben umgestiegen, während überall dort wo es ging mit dem Gaslötkolben gearbeitet wurde. Die sind nämlich besser zu temperieren – überhaupt verhält sich das ganze Thema in etwa so wie der Unterschied zwischen dem Gasherd und dem Elektroherd (Induktionsherde mal außen vor gelassen).

Fallrohrbogen mit Abzweigung das Mosesrohr

Eine Verzweigung im Rohrbogen Fallrohr Zinn

Wenn die Konstruktion einigermaßen stimmt, dann müssten die Wassermassen von den vorderen Dachhälften demnächst auf zwei IBC Container aufgeteilt werden. Erst einmal muss jedoch der Anschluss des Fangorn-Rohrs an die Dachrinne erfolgen ;-) .

Wo kommen bloss diese ganzen fantastischen Namen plötzlich her XD ?!

Ein Blick durch das gerade Ende

Seitenansicht des Trennrohrs Fallrohrs mit Abzweigung

  1. Kommentare
    1. mama · 06.09.2013 · 14:51

      genius!!

* wird nicht veröffentlicht