17

Jun

2013

Dachrinnenhalter und Putzleisten


17.06.2013, 24°C


Am kommenden Wochenende wollen wir wieder Lehmputz verarbeiten. Leider sind die Zimmer im Obergeschoss noch nicht vorbereitet: Es fehlen die Putzleisten und die Unterputzdosen samt Kabel müssen noch auf die richtige Länge konfektioniert werden.

Das roch nach etwas mehr Arbeit an der Kappsäge (Distanzklötzchen nach Maß), also habe ich oben schonmal einen Arbeitsplatz eingerichtet: Kappsäge auf kleinem Tisch, Eimer mit den Distanzklötzchen von gestern, einen Akkuschrauber als Bohrer und einen Akkuschrauber als sich selbst.

Die Kappsäge steht im Obergeschoss

Eimer mit Distanzklötzchen für die Lehmputz Putzleisten und nötiges Werkzeug

Putzleisten-Aufstand

Da (fast) jede Putzleiste eine einmalige Länge hat und diese in der Putzleistenmanufaktur vor zwei Wochen akribisch festgehalten und zugesägt wurden, fehlte jetzt nur noch die Zuordnung aus dem Putzleistenbündel zur entsprechenden Stelle an der Wand. Das Verfahren klappt erstaunlich gut – ich kann es also wärmsten weiterempfehlen :-) .

Die Putzleisten in Keanus Zimmer aufgestellt

Putzleisten im Kinderzimmer

Walk the Line

Um die Putzleisten entlang einer Wand in Ebene auszurichten hat sich die Verwendung einer Maurerschnur bewährt. Zuerst lege ich die lange Wasserwaage an um ein Gefühl für die allgemeine Ausrichtung der Wand zu bekommen, ob es bestimmte Erhöhungen gibt die zu berücksichtigen sind (Fachwerkbalken bei Innenwänden) oder die Wand sich z.B. plötzlich an einer Stelle kippt usw.

Wenn die Lage einmal ausgelotet wurde, bringe ich an den äußersten Enden der Wand je eine Putzleiste an. Die Putzleisten stehen noch in keinem Verhältnis zueinander und werden einzeln mit der Wasserwaage ausgerichtet und so lange mit Klötzchen unterfüttert bis sie nach Wasserwaage im Lot sind.

Jetzt wird auf halber Höhe (also ungefähr mittig) die Maurerschnur gespannt und zwar so, dass die Schnur über der Putzleiste entlangläuft – ohne Hindernisse wie Knoten.

Die Richtschnur wird festgemacht und über die Putzleiste geführt

Es sollte einem bewusst sein, dass man hier eine komplett andere Ebene schaffen kann als die welche vorhanden oder gar gewünscht ist. Ist der Abstand der ersten Putzleiste z.B. sehr viel näher an der Wand als die hintere, so dann wird die "Wandebene" schief. Einen Versuch die Wände im rechten Winkel auszurichten habe ich schon vor Jahren verworfen – hier reicht das Augenmaß vollkommen ;-) .

Ist man mit der Maurerschnur und dem Verlauf der Wandebene zufrieden, so kann jetzt damit begonnen werden die Putzleisten dazwischen aufzustellen. Jede Putzleiste wird für sich betrachtet, mit Holzklötzchen unterfüttert und angepasst, bis sie Lotgerecht an der Wand sitzt und die Vorderseite ganz knapp und hauchdünn die Maurerschnur berührt.

Die Schnur weist den Weg

Am Ende der Arbeiten an einer Wand sieht das ganze dann wie auf dem unteren Foto aus. Das Foto ist nur schief, weil ich es so fotografiert habe und es hat nichts mit den Putzleisten zu tun :-) .

Putzleisten im Kinderzimmer befestigt

Dachrinnenhalter biegen

Die Gebäude auf unserem Grundstück bestehen prinzipiell aus zwei langen Scheunen zu je 10m×20m welche mit leichter Überlappung (ca. 4m) versetzt zueinander aufgestellt wurden. In der einen Scheune ist auch das Wohnhaus untergebracht, dessen hintere Dachrinne dringend (seit Jahren) einer Überholung bedarf.
Kaum vorstellbar, dass die Vorbesitzer tatsächlich das Regenwasser quasi am Haus haben versickern lassen! Wir sind dann irgendwann dazu übergegangen das Fallrohr in einen Baukübel fließen zu lassen und von dort den Transport per Schlauch in den ehemaligen Gartenteich zu leiten.

Da unsere Dachrinnen zu 75% mit dem Regenwasser der Nachbarscheune verbunden sind (historisch gesehen war es mal ein Grundstück) und diese ihr Niederschlagwasser seit Kurzem auf die untere Bergstraße ergießt, wurde es Zeit das Problem endlich anzugehen. Nach etwas Recherche und Einkauf von einer Dachdecker-Lötgarnitur, Dachrinnen, Dachrinnenhalter, Fallrohre, Fallrohrschellen, Fallrohr-Bögen in 60°, Lötstutzen zum Anschluss der Fallrohre an die Dachrinnen, Stangenlötzinn sowie Lötwasser konnte es dann losgehen.

Das Holz vom Vordach Seitendach bot nicht genug Material

Als erstes wollte ich die Dachrinne vom Dach des Wohnhauses um die Ecke in den Regenwasserspeicher leiten. Dazu musste ich aber an dem kleinen Vordach/Seitendach an der Scheunenfront vorbei weshalb es sich anbot hier gleich eine Dachrinne mit anzubringen und den Niederschlag auch noch mit aufzufangen und wegzubringen.

Nach einigen Probebiegungen (und vielen Malen die Leiter hoch und runter) war der richtige Winkel für den Dachrinnenhalter gefunden und es hätte eigentlich losgehen können, doch leider entpuppte sich das Vordach als zu Holzarm – die Dachrinnenhalter konnten einfach nirgends festgeschraubt werden (oder nur mit einer Schraube). Es musste also über die gesamte Länge noch eine Lage Dachlatten eingebracht werden mit viel Anpassungsarbeit, da die langen Hölzer nicht am Stück unter die Bitumenpappe zu schieben waren.

Das gesamte Vordach brauchte neü Holzlatten

Dachrinnenhalter biegen

Die Dachrinnenhalter sind im Gegensatz zu den dünnen Regenrinnen enorm stabil. Sie sind so kräftig, dass sie in keinem Verhältnis zu dem zu erwartendem Gewicht stehen. Ich schätze, dass jeder Dachrinnenhalter an sich einen ausgewachsenen Mann halten könnte – vermutlich sind sie auch deshalb so stabil, damit die Actionhelden in Kinofilmen sich auch wirklich an der Dachrinne festhalten können :-D .

Dachrinnenhalter Dachrinneneisen gebogen und ungebogen

Auf dem oberen Foto ist sowohl die Ausgangsvariante, als auch die für unsere Bedürfnisse gebogene Variante zu sehen. Auf dem unteren Foto spanne ich gerade einen Dachrinnenhalter in den Schraubstock ein um eine Biegung vorzunehmen.

Der Stahl ist wirklich ziemlich dick (ca. 3mm) und es wird einiges an Kraft benötigt um die Halter dazu zu bringen die Form zu ändern. Das bedeutet auch, dass der Punkt der Biegung nicht sehr genau bestimmt werden kann – vor allem ist die Biegung recht weitläufig. Es ist also wichtig sich einen fixen Punkt am Dachrinnenhalter zu suchen und immer wieder diesen Punkt zum Einspannen zu benutzen, sonst verzweifelt man an der Aufgabe. Bei unseren Dachrinnenhaltern war es der Anfang der Prägung (schwer zu erkennen) in der Nähe des ersten Bohrlochs.

Einen fixen Punkt am Eisen zum Biegen suchen

Der Dachrinnenhalter im Schraubstock eingespannt

War der Dachrinnenhalter eingespannt, so musste ich mich mit viel Gewicht und Kraftaufwand anhängen um die Biegung vorzunehmen. Dabei habe ich mir den Schraubstock aus der Verankerung gerissen und musste diesen erst einmal ordentlich befestigen.

Zur Kontrolle benutzte ich wieder das Prinzip des einmal angefertigten Referenzstücks mit dem jedes gebogene Dachrinneneisen verglichen wurde. Erst wenn es passte, kam es auf den Haufen. Insgesamt 15 Dachrinnenhalter wollten gebogen werden – eine anstrengende und ermüdende Arbeit.

Nach der Biegearbeit stimmt das gebogene mit dem Referenzeisen überein

Ein Haufen Dachrinneneisen Dachrinnenhalter

Das kleine Gerüst

Weil mich das Hoch- und Runter auf der Leiter nervte, holte ich eins der Leichtbaugerüste dazu was leider an dessen geringer Höhe scheiterte. Für den Innenbereich sind sie super (vor allem weil sie sehr leicht sind) aber für den Außenbereich leider kaum zu gebrauchen.

Bald soll es mit der Anbringung der Dachrinne weitergehen.

Das Gerüst ist zu klein die Leiter passt gut

  1. Kommentare
    1. mama · 19.08.2013 · 14:54

      Heyhey, wir sind im Obergeschoss, Vossie!! Wirklich interessant wie Du mit Putzleisten, Unterfuetterung und Schnur fuer den Putz vorbereitest.

* wird nicht veröffentlicht