27

Nov

2012

Verfugt und zugefliest!


27.11.2012, 9°C


Seit Samstag ist wieder einiges passiert, es fehlte mir einfach die Zeit noch darüber zu berichten ;-) . Am Sonntag habe ich einen weiteren Sack Fliesenkleber verarbeitet und den restlichen Flurbereich mit den Holzimitat-Fliesen versehen – also da weiter gemacht wo Florian und ich am Samstag aufgehört hatten. Am gestrigen Montag dann, begann ich mit dem Verfugen der Fliesen und wurde stark von der rauhen Oberfläche der Bad- und Küchenfliesen überrascht. Es kostete mich einiges an Zeit, bis ich den Dreh da raus hatte.

Zum Glück hatte Florian von einem speziellen Schwammreibebrett (mit eingeritztem Schwamm) für das Verfugen von Fliesen erzält. So eins hatte ich zwar nicht aber ein ähnliches, was mir unglaublich gute Dienste erwiesen hat. Mit einem Auto(wasch)schwamm gestaltete sich das ebene Abreiben/Abwischen der Fliesenoberfläche nämlich derart frickelig, dass ich im Leben nicht fertig geworden wäre. Mit dem großen Reibebrett konnten mehrere Arbeiten gleichzeitig erldigt werden: Die Restfugenmasse wurde aufgenommen, die Fugen dabei aufgefüllt und gleichzeitig tief genug ausgewaschen.

Das Gäste WC wurde verfugt

Ich bin gewiss nicht der richtige um Tipps für das Fliesen legen zu geben, daher reisse ich nur kurz an wie ich vorgegangen bin und welche Probleme lauerten.

Die rauhe Fliese stellte eine echte Herausforderung dar. Zuerst kam mir der Gedanke die Fugen gezielt mit Fugenmasse zu verfüllen. Dazu besorgte ich mir eine leere HP-Barbequesoßenflasche und füllte die mit Fugenmasse um anschließend die Fugen damit zu verfüllen. Das machte ich über einen Quadratmeter und gab dann auf, weil die Flasche verstopfte. Danach benutzte ich einen Spachtel um die Fugen gezielt zu füllen und musste erstaunt feststellen, dass die Masse bereits anzuziehen begann. Ein verstohlener Blick auf die Tüte offenbarte mir, dass ich mitnichten 2 Stunden hatte wie beim Kleber, sondern nur 30 Minuten! Argh! Jetzt wurde es hektisch und ich verfugte was das Zeug hielt, weil ich bereits ¼ der Fugenmasse angerührt hatte.

Dann kam zum ersten Mal das Schwammbrett ins Spiel. Bislang hatte ich mich bemüht möglichst zielgenau nur die Fugen mit der Fugenmasse zu verfüllen (das wird eigentlich über die ganze Fliese verteilt) um nicht anschließend die ganze rauhe Fliese waschen zu müssen. In der Hektik war das nicht gelungen und mir kam der Tipp mit dem Schwammbrett in Erinnerung. Das stellte sich als die Ideale Lösung heraus und anschließend konnte ich ohne Angst vor der Putzarbeit den Gummispachtel einsetzen, der auch eigentlich zum Verfugen gedacht war :-) .

Die Küche wurde verfugt I

Die Küche wurde verfugt II

Letztendlich war es die Kombination aus Experimenten und Ahnungslosigkeit, welche mich den gesamten Abend kostete. Um 23h00 konnte ich aber Feierabend machen und hatte erreicht was ich wollte.

Die Küche wurde verfugt III

Die Fliesenkreuzritter

Die Jungs haben ein frisches Kreuz und kürzere Wege zum Boden, also fiel die Entfernung der restlichen Fliesenkreuze im Flur in deren Aufgabenbereich und sie machten das gerne. Endlich wird der Hausbau für die Kinder greifbar, weil wir Elemte einbauen die sie als "wohnlich" erkennen. Zur selben Zeit konnte ich bereits die Fugen mit dem Staubsauger reinigen und grobe Dreckklumpen von den Schuhen hier und dort entfernen.

Der Flur ist weitestgehend gefliest worden

Der fleissige Morien zieht Fliesenkreuze im Eingangsbereich heraus

Der fleissige Keanu auf Socken zieht Fliesenkreuze am Küchenbereich heraus

Nach getaner Arbeit war es dann auch gleich Zeit für etwas Nahrungsaufnahme und Spielspaß am iPad :-) .

Currywurst und ipad was will Kind mehr

Schnell den Flur verfugt

Das Verfugen der Fliesen im Flur ging derart schnell und einfach von der Hand – dank der gewonnenen Erfahrung und besonders der glatten Oberfläche – das ich in kürzester Zeit damit fertig war und ausnahmsweise mal kurz nach 21h00 den Feierabend einläuten konnte (und wollte). Die Fliesen machen sich gut, die Fugenmasse zwischen den Fliesen macht sich gut – jetzt müssen wir nur noch warten bis die Fugen trocken sind um das endgültige Bild zu bekommen. Jedenfalls muss noch einige Male gewischt werden, bis der Fugenschleier verschwunden ist.

Ein verfugter und gewischter Flur

Die Holzoptik der Fliesen gefällt

Verfugt und gewischter Flur mit Blick in die Küche

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht