14

Jul

2012

Putzleisten im Wohnzimmer


14.07.2012, 16°C, regnerisch


Das Wohnzimmer entpuppte sich als eine größere Herausforderung, da für eine durchgehende Wand immer der Anspruch besteht, diese auch als eine Fläche zu verputzen. Damit meine ich natürlich nicht, dass die Fenster verputzt werden sollen, sondern eher eine imaginäre Linie zu bilden und nicht zwei unterschiedliche hohe (bzw. dicke/starke) Wände zu haben.

Putzleisten auf Holzfaser im Wohnzimmer

Links vom Fenster sollte die Wand also genauso stark aufgetragen sein wie rechts davon. Das ging noch einigermaßen gut bei der Wand mit nur einem Fenster und ohne echten Fenstersturz.

Putzleisten in der Wohnzimmerecke

Bei der zweiten Wand, mit den doppelten Fenstern jedoch, musste sehr viel Zeit und Mühe investiert werden um alle sechs Putzleisten auf eine Linie zu bringen. Es sind besonders die kleinen Stummelleisten oberhalb der Fenster, die schwer in Lot zu bringen sind. Während wir uns einen abgebrochen haben, erinnerte ich mich an die ursprüngliche Vorgehensweise: damals wurde eine Maurerschnur gespannt und danach ausgerichtet. Vielleicht sollte man diese Idee wieder hervorkramen.

Auch kleine Flächen brauchen Putzleisten

Was ich mich noch gefragt habe ist…

Was bringt eine Katze dazu direkt auf die Sackkarre zu scheißen? Die Scheune ist groß, der Garten ebenfalls und direkt daneben liegt ein kleiner Haufen Lehm. Alles weich, alles bequem, alles besser als die Sackkarre.

Die Katze "dachte" wohl anders…

Was bewegt Katzen dazu auf eine Sackkarre zu scheissen

  1. Kommentare
    1. mama · 14.08.2012 · 14:32

      Cats insist on a clean bathroom. Deine Sackkarre war wahrscheinlich zu sauber.....:-)

* wird nicht veröffentlicht