21

Mai

2012

Holzfaserdämmplatten für die Fensterfront


21.05.2012, 26°C


Vielleicht erinnert sich noch jemand daran: als ich damals die Dämmung machte, da hatte ich Probleme oberhalb der Fensterfront zur hinteren Seite des Hauses die Dämmung zu befestigen, da die Balken hier einfach zu unregelmäßig waren. Ich beschloss also die Dämmung von oben nach unten durchzuschieben und die restlichen Lücken später zu schließen.

Es fehlt noch Dämmung im Hobbyzimmer

Im Flur fehlt auch noch Dämmung

Dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen und somit begann ich damit alle Lücken auszumessen und entsprechende Holzfaserdämmplatten zu zu schneiden.

Wichtiges Gekritzel für Holzfaserzuschnitte

Anfangs wollte ich die Schnitte mit der 100er Makita machen, entschied mich aber für einen Versuch mit der Bandsäge. Das ging erstaunlich gut - gerade für solche Schnitte wo präzision nicht von höchster Priorität ist.

Bandsäge zum Zuschneiden von Holzfaserdämmplatten

Wie immer flog die Zeit nur so an mir vorbei und nach ein paar Passproben war es bereits spät und dunkel. Morgen geht's weiter.

Holzfaserdämmung Zuschnitte

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht