08

Jan

2012

Große Holzfaserdämmwand


08.01.2012, 6°C


Bevor mich die Erkältung im Laufe der Woche so richtig erwischte, schaffte ich noch etwas am Haus und kam immerhin noch mit der Dämmung bis ins Kinderzimmer.

Holzfaserdämmung im Flur und Kinderzimmer

Kinderzimmer zur Hausvorderseite

Es fehlt noch etwas Dämmung im Kinderzimmer

Die letzte Wand

Jajajaja ich weiß, es ist nicht wirklich die letzte zu dämmende Wand aber es ist immerhin die letzte Wand an der ich noch keine Dämmversuche gestartet habe. Dazu kommt, dass es eine simple Fläche ohne Fenster oder Fachwerkbalken ist – ich habe also die vage Hoffnung, dass ich schnell vorankommen werde.

Das Foto unten wäre übrigens so nicht möglich gewesen, wenn nicht Anfang der Woche die Lehmsteine umgestapelt worden wären ;-) .

Die letzte ungedämmte Wand

Holzfaserdämmplatten an der letzten Hauswand

Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen. Obwohl es relativ schnell ging, die Wand zu dämmen, so tauchte doch ständig das ein oder andere Problem auf und es musste hier und da noch mit Lehm ausgeglichen werden. Immerhin fehlt jetzt nur noch ein schmaler Streifen kurz unterhalb der Decke!

Zumindest der untere Bereich ist gedämmt

Die letzten Holzfaserdämmplatten

Auch das stimmt nicht, denn es gibt noch eine ganze Palette von den 100mm Pavatex Holzfaserdämmplatten, doch das sind die Reste der bislang hochgeschleppten Platten. Ganz besonders freut mich das letzte Bild, denn es zeigt die wenigen Reste und das wiederrum beweist, dass es mir gelungen ist im Obergeschoss sehr sparsam zu arbeiten.

(Das Futter für den Holzofen zähle ich mal nicht mit *g* )

Der Vorrat an Holzfaserdämmung schwindet

Verschnitt der Holzfaserdämmplatten

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht