25

Aug

2011

Heizkabel und Schneckenpumpen


25.08.2011


Es dauert leider nicht mehr lange, dann wird der Winter anklopfen. Im letzte Winter war das größte Problem selbstverständlich das gefrierende Wasser - vor allem im Schlauch zum Mörtel anmischen.

Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, kam mir die Idee einen Schlauch entsprechend vorzubereiten und dazu gehört nunmal ein Heizkabel. Bei 36m länge ist sogar noch genug Kabel übrig um die Wasseruhr zu umwickeln - in der Hoffnung, dass diese nicht nach jedem Arbeitsgang entleert werden muss (zwei haben wir ja bereits auf dem Gewissen).

Heizkabel für das Wasser im Winter

Die Lehmzeit ist für uns fast vorbei; besser gesagt die Zeit mit der PFT G4 Lehmputz zu verarbeiten ist fast vorbei. Es stehen aber noch 10 Bigbags mit Lehmputz auf dem Hof und daher sicherten wir uns noch schnell das Angebot für insgesamt drei komplette Schneckenpumpen. Es besteht kein Zweifel, dass wir die noch verbrauchen werden.

Neue Schneckenpumpen für PFT G4

Lehmschimmel

In einem Zimmer zeigt der Lehmboden (den wir ja feucht eingebracht haben) Stockflecken. Das beunruhigt hier niemanden, da Lehm ja bekannterweise ein Naturprodukt ist und dort selbstverständlich auch diverse Sporen anzutreffen sind. Selbstredend wachsen dann unter diesen Konditionen (feuchter Boden und warme Luft) auch mal Pilze. Aus unserer Erfahrung mit den Seitenwänden wissen wir, dass die sich nicht halten können, wenn der Lehm durchgetrocknet ist.

Trockungsprozess im Badezimmer

Pilze blühen im Badezimmer Lehmboden

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht