12

Aug

2011

Endlich Lehmboden


12.08.2011


Möge die Lehmschüttung beginnen! So ähnlich zumindest haben wir es uns gedacht und rollten den ersten Bigbag neben die PFT G4. Nicole bemannte unten die Putzmaschine, während ich im OG den Putzschlauch in die Fächer hielt und die herausströmende Lehmmassen bändigte.

Bigbag Lehm und die PFT G4

Allerdings dauerte alles etwas länger als vermutet. Eine Basis mit trockenem Lehm zu schaffen war eine gute Idee, half aber auch nicht sonderlich bei dem Befüllen mit feuchtem Lehm. Es flossen einfach Unmengen in diese kleinen Fächer!

Keanus Zimmerboden besteht aus Lehm

Nachdem das erste Kinderzimmer befüllt war, zog ich gleich in das nächste Zimmer weiter. Natürlich wird der Flur zuletzt gemacht, denn sonst müsste der Schlauch ja ständig durch den feuchten Lehm gezerrt werden und das hilft weder der Bodenstruktur noch meiner Laune ;-) .

Der Lehmputzschlauch befüllt das Schlafzimmer

Während im ersten Raum noch alles etwas chaotisch war und ich willkürlich links, rechts und mitte die Fächer auffüllte - um mich später zu wundern warum ich da nicht mehr dran kam zum abziehen - war im zweiten Zimmer schon alles geordneter. Ich begann hinten in einer Ecke und befüllte die Fächer eins nach dem anderen, wobei ich mich bemühte diese auch gleich glatt zu ziehen. Überschüssiger Lehm kam dann sogleich auf die benachbarten Balken.

Die Fachwerkbalken wurden übrigens nicht mit Vlies bedeckt. Sie waren die letzten Jahrhunderte mit Lehm umwickelt, da sollte sich jetzt nicht viel dran ändern. Eine Ausnahme bildete Keanus Zimmer, wo die Abweichung zwischen KVH-Decke und dem Fachwerk einfach zu groß war. Der Lehm währe hier glatt durchgerutscht ohne Vlies.

Lehm aus dem Putzschlauch

Glatt abgezogen sieht der Boden gut aus

Sehr zu unserer Freude hatten wir auch das zweite Zimmer recht zügig aufgefüllt. Wir lernte dabei mal wieder, dass die PFT mit trockenem Putz wunderbar umgehen kann (auch dem grobkörnigen selbstgemachten) aber furchtbar mit feuchtem Material klar kommt. Da die Säcke etwas nass geworden sind in den letzten Tagen (weil ich Vollidiot sie nicht mit Folie, sondern weiteren Bigbags abgedeckt habe) war die Mischung nicht immer homogen. Das verklebt die Maschine und bringt das Verfahren ins Stocken. Geht aber trotzdem irgendwie und beim nächsten Mal wird alles besser :-) .

Schlafzimmer hat einen Boden

Die Akteure

Halbzeit auf der Baustelle. Es ist für alle ziemlich anstrengend gewesen, denn weder das Schaufeln des Lehms aus den Beuteln in die Putzmaschine, noch das Befüllen der Fächer mit einem schweren Lehmputzschlauch geht leicht von der Hand. Aber die Freude über den neuen Boden ist trotzdem riesig!

Maschinistin macht Pause

Lehmschlauchbändiger voller Lehm

Der Lehm-Schock

Am Ende kam die Inventur und die hat uns glatt von den Socken gehauen. Satte vier Bigbags an Lehm waren in zwei Zimmerböden verschwunden. Sie waren nicht ganz gefüllt - sagen wir mal ¾ - trotzdem ergibt dass im Schnitt ca. 1m3 Lehm pro Zimmerboden!

Es sind noch vier Zimmer zu bewältigen und die hintere Haushälfte ist längere als die vordere, die wir heute befüllt haben. Also brauchen wir wohl mehr Lehm?

Oh Oh kein Lehm mehr übrig

  1. Kommentare
    1. Jan Wagner · 19.08.2011 · 02:05

      Hey, da sieht man ja auch endlich mal den Baumeister selber! :-)

    2. Mama · 17.08.2011 · 14:47

      WOW, Ihr habt aber geschafft!! Das sieht alles sehr solide aus und ich nehme an, Ihr braucht Euch ueber den naechsten Winter keine Sorgen zu machen!!!

* wird nicht veröffentlicht