26

Feb

2011

Kappsägen und Putzleisten


26.02.2011, 4°C


Ja, wir wissen, dass es laaaange her ist, seitdem das letzte Mal was zum Haus geschrieben wurde. Tatsächlich waren wir in den letzten drei Wochen auch nicht aktiv auf der Baustelle gewesen. Deshalb hier ein kurzer Rückblick, was zuletzt geschah … (stellt euch einfach vor es hätte drei Wochen Werbung gegeben :-) )

So habe ich jedenfalls die Baustelle zuletzt verlassen. Das war kurz nachdem die Deckenbalken im OG hochgeschraubt wurden und der Türrahmen zum Gästezimmer (was jetzt gerade nicht mehr ist) entfernt wurde. Das waren alles vorbereitende Maßnahmen für die Rückkehr der Zimmerleute (hoffentlich ab Montag dem 28.02.2011).

Schlachtfeld Lehmputz und Lehmsteine

Zur Erinnerung die Deckenbalken wurden angehoben

Nicole hat in einer waghalsigen "Ich Jane, du Tarzan"-Aktion die Luke zum Dachboden verschlossen und mit einer Bettdecke abgedichtet. So zieht zumindest keine Wärme mehr vom Ofen in den Dachboden.

Der Dachboden steht offen im Fachwerk

Arbeitsfläche auf meinem Niveau

Vor einigen Wochen berichtete ich über den Kauf einer Kapp- und Gehrungssäge aus dem Hause Metabo. Nach einer ersten Fehllieferung war kurze Zeit später das richtige Gerät angeliefert worden und seitdem plagte mich die Beschaffung eines geeigneten Arbeitstisches. Mein Problem sind die 190cm Körperlänge und der unbeugsame Wille den Rücken nicht krumm machen zu wollen, weil die Hersteller von Arbeitsgeräten noch immer nach der DIN-Norm für Zwerge fertigen (ich habe aber nichts gegen die Zwerge unter 1,90m).

Was lag also näher, als den Arbeitstisch mithilfe der neu erworbenen Kappsäge selbst zu erstellen und dabei gleich die eigene (Un)Fähigkeit auszuloten? Gesagt, getan. Der Holzrahmen auf dem die drei Bretter ruhen wurde mit schrägen Eckblättern verbunden und dann mit Bolzen festgezogen. Die Beine stehen nicht gerade darunter, sondern wurden auf Gehrung in einen 15° Winkel rausgezogen um die Standfläche zu vergrößern. Die Seitenbretter dienen der Stabilisierung und die Vorderseite (Arbeitsseite) ist durch das hochgezogene Brettt zu erkennen.

Der selbstkonstruierte Sägetisch

Die Säge ist noch nicht festgeschraubt (und ich bin mir unschlüssig ob ich das mache). Vier Spax-Schrauben passten perfekt in die Befestigungslöcher, womit die Säge seitlich nicht mehr verrutschen aber nach oben angehoben werden kann - geradezu perfekt für den Transport. Der Holztisch ist natürlich nicht ganz leicht und auch etwas unhandlich, steht dafür aber bombenfest. So lässt es sich gut arbeiten und das wurde dann auch gleich getan …

So lässt es sich mit der Kappsäge arbeiten

Putzleisten für Lehmarbeiten

Es ist nicht zu leugnen, dass der Frühling kommen wird und mit jenem auch warme Temperaturen. Preisfrage: was machen Lehmbauer wenn es wärmer wird? Genau, Arbeiten!

Wir müssen im OG erstmal alle Wände in Lot bringen und um das zu erreichen werden 4-5 Durchgänge mit der Lehmputzmaschine nötig sein. Damit das nachher auch alles gerade ist (jajaja, die Profis können das wohl nach Augenmaß) bringen wir Holzleisten als Putzleisten an das Fachwerk an.

Putzleisten aus Holz für die Lehmwände

Für genau diese Arbeit kommt die Gehrungssäge wie gerufen und so genau und schnell haben wir noch nie die Putzleisten anbringen können. Da die Putzleisten einen gewissen Abstand zum Fachwerk benötigen, sägen wir Distanzhözer (Kantholz 40x60mm) zurecht und nageln dort die Leisten rauf. Diesen Zuschnitt haben wir vorher mit der Kreissäge gemacht und er war mehr ungenau als genau. Mit der Kappsäge und dem eingebauten Linienlaser geht es dagegen wie von selbst.

Abstandshalter aus Holz für die Putzleisten

Feuerteufel

Ja, es wird wärmer aber noch ist es nicht warm genug um auf das wärmende Feuer zu verzichten.

Das Thermometer zeigt Frühling an

Genau das haben Morien und Keanu dann auch praktiziert und auf dem Hof (in sicherer Entfernung zum Haus) in einer Steinenklave mit Feuer gespielt. Wir sagen uns immer: lieber kontrolliert ausleben als unterdrückt brodeln zu lassen. Die beiden haben es jedenfalls sichtlich genossen und nach mehreren Stunden rochen die beiden dann auch wie Räucherwürste - jetzt war Haarewaschen angesagt :-D .

Die Feuerteufel leben den männlichen Feuerwunsch aus

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht