25

Jan

2011

Lehmreste vom Fachwerk


25.01.2011, 2°C


Heute habe ich unseren Containerdienst angerufen und Bescheid gegeben, dass der Container abgeholt werden kann. Dadurch habe ich mich selbst aber unter Druck gesetzt, doch noch die letzten Lehmreste vom Fachwerk zu holen. Der Lehm war weniger das Problem als die festgenagelten Holzleisten auf denen bis vor kurzem die Strohlehmumwickelten Hölzer lagen.

Das Fachwerk ist jetzt endgültig lehmfrei

An zwei Dinge wurde ich während meiner Arbeit erinnert:

  1. Wenn ein Baugerüst vorhanden ist, dann benutze es und versuche nicht auf einer Leiter festgenagelte Holzbretter abzuhebeln
  2. Das Brecheisen ist stärker als du und Holz kann federn – weitere Hauptdarsteller in dieser nicht ausgeschmückten Geschichte: mein Kopf

Das Gerüst war sehr hilfreich

Fundstück vom Wochenende

Vollkommen vergessen hatte ich gestern die 2 Pfennige Münze aus 1856, welche Nicole am Wochenende beim Lehmschaufeln entdeckte. Nach unseren Recherchen stammt sie vom Königreich Hannover und ist ca. €5,00 wert. Der sentimentale Wert ist natürlich unermesslich ;-) .

Zwei Pfennige 1856 Vorderseite

  1. Kommentare
    1. Mama · 03.02.2011 · 13:44

      Still no change - no more updates....sigh

    2. Mama · 02.02.2011 · 13:54

      What? Are you on holiday now? Love Mama

    3. Mama · 09.01.2011 · 14:36

      'Weise Worte, Vossie! Versuche, Deinen Kopf und Gelenke noch ein bisschen zu schonen!! Das Innere sieht ja schon recht edel aus. Love the coin!! Keep it safe: Chronik 1856 Der Krim-Krieg wird im Pariser Frieden mit der militärischen Neutralisierung des Schwarzen Meeres und der Internationalisierung der Donauschiffahrt beendet

* wird nicht veröffentlicht