27

Okt

2010

Ground Zero HD


27.10.2010, 9°C


Endlich war es so weit: ich nahm mir einen Tag Urlaub und wir fuhren, mitten in der Woche, zum Baumaschinenverleih einen Stampfer mieten. Das Transportproblem behoben wir, indem wir den Beifahrersitz nach vorne schoben und den Stampfer (60kg Eigengewicht) in den Fußraum der Rücksitzbank stellten. Wobei wir ihn auch in den Kofferraum hätten legen können, wenn der Tank das zugelassen hätte.

So transportiert man einen Stampfer in einem PKW

Der 60kg Stampfer im Freien

Möge das Stampfen beginnen!

Erstmal ausgepackt und angeworfen, war die Bedienung recht einfach. Alles bis zum 'Anheben' (der Stampfer fährt mit zunehmender Gasmenge hoch) kann man als 'Standgas' bezeichnen und alles danach als 'Stampfen'. Prinzipiell kann man die Kraft noch dosieren, doch praktisch war es entweder Standgas oder Stampfen mit Vollgas :-D .

Das Stampfen geht los

Es staubte wahnsinnig bald trug ich die Vollmaske

An einigen Stellen konnte besonders viel Verdichtet werden

Wie zu sehen ist holte der Stampfer noch einiges an Höhe raus

Zum Glück hatten wir neben den Lehmsteinpaletten genug Platz gelassen

Stillstand

Ich hatte ca. die Hälfte des Hauses hinter mir, da ließ die Kraft des Geräts deutlich nach. Ich versuchte noch ein wenig, doch der Motor stotterte nur noch vor sich hin. Nach mehreren Tiraden wüster Flüche, überlegte ich ernsthaft wo das Problem liegen könnte. Was braucht ein Verbrennungsmotor alles? Benzin, Luft und ein gutes Gemisch. Benzin war da, also schaute ich mir den Luftfilter an und wurde von einer ganzen Sandkiste Lehm begrüßt.

So hatte der 100ccm Motor von Honda keine Chance weiter zu atmen … tatsächlich war der Fehler danach auch behoben. Das musste ich zum Ende hin noch einmal machen und für die Endreinigung vorsichtshalber ein drittes Mal.

Wenn der Luftfilter so aussieht wird es Zeit ihn auszuklopfen

Alles HD

Nach mehreren Stunden intensiver Stampfarbeit und einer körperlichen Auseinandersetzung kurz vorm Ende (ich hab mir den Fuß angestampft, weil mich die Kräfte verließen), war das Werk vollbracht. Der Boden im Innenbereich ist erfolgreich um einige Zentimeter, an den Randbereichen zu den Streifenfundamenten um viele Zentimeter, nach unten gedrückt worden. Wir sind zuversichtlich, dass wir somit die notwendige Vorarbeit geleistet haben für einen festen und waagerechten Bodenaufbau.

Alles verdichtet I

Alles verdichtet II

Alles verdichtet III

Alles verdichtet IV

Alles verdichtet V

Weil wir ganz artig sind haben wir den Stampfer noch sauber gemacht

Baubedarf

Unser Putzmaschinenhändler verschickt Donnerstags einen Sonderangebote-Newsletter aber bislang war für uns nichts dabei oder wir wussten nicht, dass wir sowas bald brauchen würden ;-) . Dieses Mal waren wir schlauer und kauften einen 5kW Bauheizer, schwallwassergeschützt mit oder ohne Termostatbetrieb (also für den Dauerbetrieb ausgelegt). Der soll uns im Winter helfen gezielt die Lehmwände zu trocknen oder auch mal hier und dort für punktgenaue, behagliche Wärme sorgen. Einzig von der Größe waren wir enttäuscht. Hätten wir die Beschreibung gelesen, so wäre uns klar gewesen, dass es doch eher ein "kleiner" ist.

Der 5kw Bauheizer ist angekommen

Ebenfalls für den Winter eingekauft wurden diese beiden Baustrahler. Der Baustrahler, den Gerd uns vor zwei Jahren geliehen hat, ist mittlerweile so gut wie hinüber und 300W Halogenstrahler machen sich einfach gut auf der Baustelle.

Dann kann es ja jetzt wieder mit Fenstern weitergehen …

Zwei neue Halogenstrahler haben wir uns auch gegönnt

  1. Kommentare
    1. Ole · 31.10.2010 · 20:12

      Hab ich doch, Mama! Wenn du dir das Mouseover von dem zweiten Bild mit dem Stampfer und mir anschaust, dann kannst du es lesen :-)

    2. Mama · 31.10.2010 · 19:56

      Gute Schutzkleidung, Vossie, aber naechstes Mal doch bitte auch eine Maske, Du Maske. Was sich da im Luftfilter gesammelt hat, sollte Dir ein kleiner Hinweis darauf sein, was Du so eingeatmet hast. Aber nee, Du hast natuerlich die Luft angehalten, hey!! Alles klar! Die Brigitte hat Recht, der Stampfer sieht sauberer aus als vorher. Die Strahler sind super. Die werdet Ihr gut brauchen koennen. Mann, mann, es geht voran!!!!!! xxxxxxxxxxxxxxx Mama

    3. Dirk · 31.10.2010 · 19:34

      'Au Mann, das steht uns alles auch noch bevor... wobei wir uns noch gar nicht an den Boden in den Ställen rantrauen, weil die Mauern drumrum so marode sind... Zum Heizer: Gell, 'nen Heizer mit 15kW ist fetter

    4. Brigitte Naujeck · 31.10.2010 · 14:49

      Hallo Ole, der Baumaschinenverleih kann glücklich sein, so einen sauberen Stampfer zurück zu bekommem. Schau Dir mal den Stampfer im Auto an, das ist ein sehr großer Unterschied. Viele Grüße Gitti

    5. Mama · 31.10.2010 · 14:47

      GOOD MAN, just read the bit about the Vollmaske! Phew! You do worry your old mom, ya know.

* wird nicht veröffentlicht