08

Okt

2010

Entscheidungen


08.10.2010, 18°C


Was dauert wohl so wahnsinnig lange, dass man damit eine ganze Woche verbringen kann?
Haus aufbocken - klar!
Fundament ausheben - selbstverständlich!
Zig m3 Beton gießen - erklärt sich von selbst!
Die komplette Außenwand eines Hauses mauern - jepp!
Entscheiden wie die Fenster eingebaut werden - uhm?

Doch, leider, kann dieser Prozeß ziemlich lange dauern. Es gibt unzählige Dinge die man wissen muss, verstehen muss, ausmessen muss. Da unser Haus nicht mit der Wasserwaage gebaut wurde und Holz sich nicht sonderlich darum kümmert, dass die Menschen Dinge gerade mögen (oder es sich zumindest so einfacher Arbeiten lässt) - gibt es viele Dinge die zu beachten sind.

Das Dilemma beginnt, wenn versucht wird die Höhe des späteren Bodens zu ermitteln. Das Fundament ist zwar gerade aber nicht die Bodenschweller die darauf stehen. Somit sind die Balkontüren auf der einen Seite wesentlich höher als auf der anderen. Das würde auch noch alles passen aber wir mussten uns jetzt bereits auf eine gewisse Höhe einigen, da unsere Eingangstür von Innen gegen die Wand montiert wird. Es so zu machen anstatt die Tür zwischen das Balkenwerk zu setzen, konnten wir den Durchgang maximieren, da der Rahmen um einiges schmaler wird.

Wir haben eine Linie um das Haus gezogen und somit eine Referenz zur Ermittlung der Bodenhöhe geschaffen

Groß und schwer

Das beschreibt unsere Türen und Fenster ganz gut. Da wir uns für Dreifachverglasung rund um das Haus entschlossen haben und wir Öffnungen von 1400mm x 2200mm haben bestand erheblicher Rücksprachbedarf mit dem Werk. Das geht nicht schnell und beinhaltet natürlich auch immer den Umweg über unseren Händler im Ort.

Die Informationen sind so im Laufe der Zeit zusammengeflossen und wir haben die Häppchen dann in unsere neuen Planungen eingearbeitet. Es ist erstaunlich was die Hersteller alles basteln, sofern man bereit ist auf die Gewährleistung zu verzichten. Sind wir aber nicht - und das fordert weitere Entscheidungen ;-) .

Auf den folgenden Bildern sehen wir z.B. zwei Varianten davon, wie die Balkontüren in den Garten hergestellt werden könnten. Das Holz stellt dabei immer den Rahmen dar und soll verdeutlich wie die Optik ist.

Links die Zweiflügelige Stulptür. Netter Effekt beim öffnen, leider braucht diese Bauart zu viel Plastik für unseren Geschmack. Daher haben wir uns für die rechte Variante entschieden: 200mm festes Element und daneben eine Tür. Wir brauchen also zwei davon und wie die Türen aufschwingen erfordert wieder Gehirnschmalz, Nachfragen beim Hersteller und Eingeständnisse an die Raumaufteilung dahinter *seufz* .

Terassentüranprobe von aussen

Terassentüranprobe von Innen

Leinöl und Balsamterpentin (echtes)

Ich hatte ja keine Ahnung, dass Terpentin (das echte, nicht der Ersatz) kein Produkt aus Mineralöl ist! Jetzt weiß ich es endlich und habe aus Interesse mal Leinöl und Balsamterpentin besorgt um ein wenig an den Balken herumzupinseln. Es kann ja nicht schaden frühzeitig Erfahrungen zu sammeln. Das Leinöl haben wir außerdem noch zum Anmischen von Kalkputz besorgt, denn da gibt es ganz verrückte Rezepte:

Kalkputz:
10 liter Sumpfkalk, 250 gr Magerquark, 1/8 liter Leinöl und 3 liter Sand (Lehmfrei)

Für den Kalk-Anstrich:
10 liter Sumpfkalk, 250 gr Magerquark, 1/8 liter Leinöl OHNE Sand

Kalkfarbe:
1 Teil Weißkalkhydrat und 5 Teile Wasser ergibt Kalkfarbe

Hier und da ließt man noch, dass ein Ei mit hineingeschlagen wird … an diese Kochrezepte muss ich mich erst gewöhnen.

Neu eingetroffen Leinöl und Balsamterpentin

Wers nicht wusste Terpentin wird aus Kiefernharz hergestellt

Der Geruch von Leinöl erinnerte mich an Leinsamen irgendwie

Balsamterpentin oder echtes Terpentin ist durchsichtig und riecht nach Kiefer

  1. Kommentare
    1. Ole · 14.10.2010 · 20:54

      Danke für die Warnung Dirk - ja, dass wussten wir tatsächlich :-) Wir haben aber keine Leinölgetränkte Lappen herumliegen, nur mit Leinöl angereichter Kalkputz.

    2. Dirk · 13.10.2010 · 23:13

      'Wahrscheinlich ist Euch das klar, vorsichtshalber trotzdem: Dass sich mit Leinöl getränkte Lappen entzünden ist Euch klar? (siehe z B Wikipedia zu Leinöl -> Selbstentzündung). Besser die Kumpel von der FF kommen zum Helfen, nicht zum Löschen

* wird nicht veröffentlicht