14

Aug

2010

Das letzte Streifenfundament


14.08.2010, 21°C, teilweise bewölkt


Heute war der Tag an dem wir das letzte Streifenfundament gießen wollten. Wie gestern schon angedeutet war uns nicht klar, ob wir genügend Zutaten für das restliche Fundament haben und die Zitterpartie setzte sich heute fort …

Haben wir genug Betonkies

Und noch nichtmal die Hälfte ist fertig gegossen

Haben wir genug Zutaten?

Noch nich einmal die Hälfte war fertig gegossen - der Betonkieshaufen aber hatte sich bereits drastisch im Umfang verringert und auch dem Zementstapel fehlten bereits 100kg. Wir schauten uns schonmal nach den Betonkiesreservern hinter den Lehmbeuteln um - zwei Schubkarren Beton würden wir wohl noch rausbekommen.

Der Zement neigt sich dem Ende

Die eisernen Betonkies reserven

Das Streifenfundament ist fertig

Die ganze Aufregung war aber umsonst. Nicht nur, dass wir insgesamt noch ⅓m3 Betonkies über haben, nein es blieben uns auch noch 75kg Zement und genug Fließmittel für 100l Wasser. Endlich haben wir es hinter uns - kaum zu glauben aber nach insgesamt 17 Monaten Arbeitszeit sind wir mit allen Fundamenten fertig!

Wir haben es geschafft das letzte Fundament ist gegossen

Das letzte Fundament von oben

Die restlichen Betonzutaten werden eingemottet

Feierlich und mit ein gewissen "Leichtigkeit" begannen wir nun die Reste der Fundamentorgie einzumotten. Den Betonkies sammelten wir in einem Bigbag auf einer Europalette, die verbleibenden Zementsäcke wurden in Plastiktüten konserviert und der Betonstahl - naja, der blieb einfach in der Scheune liegen :-) .

Der restliche Betonkies wird im Bigbag eingelagert

Drei Sack Zement und ca ein drittel Kubikmeter Betonkies bleiben uns erhalten

Drei sieben meter Stangen Betonstahl sind über

Die Schalungssteine liegen gut auf dem Schutthaufen

Das Schornstein-Flicken beginnt

Nach dem Mittagessen wollten wir eigentlich gleich damit beginnen die Schornsteine zu flicken. Allerdings sind wir irgendwie davon abgekommen und haben erstmal 5 Kombi-Ladungen Krims-Krams, aus unserer jetzigen Garage, in die große Scheune verlagert. Kann ja nicht schaden damit schonmal zu beginnen, schließlich ist das Haus fast fertig ;-) .

Gleich danach aber war es soweit und wir haben es immerhin noch geschafft alle Steine für die Schornsteine im unteren Geschoss zuzuschneiden.

Wir haben Steine zum Flicken der Schornsteine zugeschnitten

Doch gerade als wir den Mörtel anmischen wollten, stolperte ich und verknakste mir den rechten Fuß. Der Tag war somit gelaufen - so ein Mist …

  1. Kommentare
    1. Ole · 15.08.2010 · 13:16

      Komme gerade aus dem Krankenhaus wieder (Sonntag) - Diagnose lautet Bänderriss im rechten Fußgelenk. Der Fuß ist jetzt geschient. Mist - soviel dazu das Haus dieses Jahr zu verschliessen.

    2. Dirk · 14.08.2010 · 23:55

      Einerseits: Herzlichen Glückwunsch - habt Ihr genial hinbekommen! Und andererseits: Echt Mist! Ich habs heute nur geschafft, mich nach der Arbeit zuhause auf der Treppe lang zu machen - hat aber auch gereicht... Ich hoffe Du kommst schnell wieder auf die Beine - oder kannst wenigstens die Zwangspause mal zur Erholung nutzen!

* wird nicht veröffentlicht