16

Jul

2010

Ein wenig Gefach ausmauern


16.07.2010, 30°C


Die Zeit war heute sehr knapp. Nicht nur, dass ich um 19h30 Feuerwehrdienst hatte, doch davor wollte noch der Käufer unseres Smarts vorbeikommen um sein neues Fahrzeug abzuholen. Zusätzlich hatte ich bei der gründlichen Reinigung des Wagens noch das Warndreieck und den Verbandkasten verlegt und die Papiere mussten auch noch zusammengesammelt werden - ächz.

An der Hausfront fehlen nur noch zwei Gefache und ein paar Schlitze

Als wir auf der Baustelle ankamen wurde es noch hektischer: wir hatten keinen Lehmmörtel mehr! Also musste erst einmal Lehmmörtel zum Mauern mit den Leichtlehmsteinen angemischt werden. Anschließend mussten noch Lehmsteine zugesägt werden und diverses Werkzeug ins OG gebracht werden.

Trotzdem haben wir es geschafft ein wenig weiterzukommen und das ist ja die Hauptsache. Kurz nach 18h00 klingelte dann das Handy und der neue Besitzer war in Anmarsch. Es hatte also doch noch geklappt.

Heute war kaum Zeit vorhanden daher wurden nur ein einhalb Fächer verschlossen

Wir waren schon ein wenig traurig diesen treuen Begleiter abfahren zu sehen. Auch wenn er mich viel Zeit und nerven gekostet hat, so war er doch ziemlich zuverlässig. Hauptsache ist, dass unser Fuhrpark sich reduziert hat und ein wenig Geld gab es auch noch - was wir dringend nötig haben für den Hausbau.

Der Smart ist verzurrt und zur Abfahr bereit

  1. Kommentare
    1. Ole · 23.07.2010 · 07:12

      Nochmal zum Smart. Ich bin den Wagen fast drei Jahre täglich zur Arbeit und gelegentlich nach Hamburg gefahren und habe ca. 50.000km mit ihm zurückgelegt. Dafür war er wirklich sehr zuverlässig. Bye bye Smart!

    2. Mama · 18.07.2010 · 10:29

      Bye bye Smartie!! sniff

* wird nicht veröffentlicht