02

Jul

2010

Zugemauert


02.07.2010, 32°C - pretty hot


Gestern abend war noch ein Paket angekommen in dem die neue Mischwendel für die Putzmaschine verpackt war. Auf den ersten Blick erschien alles in Ordnung, bis auf eine leicht veränderte Struktur. Später am Nachmittag mussten wir leider feststellen, dass sie eine etwas andere Länge hatte. Also wurde die Trennscheibe angesetzt und das Teil passend gemacht.

Alte Mischwendel neue Mischwendel

Doch zuerst haben Nicole und ich vormittags die letzten Felder und restlichen Mauerschlitze verschlossen. Somit ist das gesamte untere Stockwerk nun komplett zugemauert (abgesehen von leichten Nacharbeiten bei der Haustür und der Tür von meinem Büro in die Scheune). Das bedeutet, dass wir uns als nächstes ins obere Stockwerk begeben werden um dort weiter zu mauern.

Der Arbeitsplatz der Lehmmaurer

Wenn die Bandsäge nicht mehr will dann muss halt die Trennscheibe herhalten

Lehmsteinreste können recyclet werde

Das gesamte Erdgeschoss ist nun zugemauert

Im oberen Stockwerk gibt es nocht einiges zu tun

In der Scheune ist es schön kühl

Papa und ich haben den Nachmittag damit verbracht einen Fehler in der Waschmaschine zu beheben. Leider waren wir nicht sonderlich erfolgreich und so gingen wir zur Baustelle um noch etwas Lehm an die Wände zu spritzen.

Aber auch die Putzmaschine wollte nicht so wie wir. Zuerst passte die Mischwendel nicht und musste zurecht gestutzt werden und dann war das Putzergebnis auch nur mäßig. Wenn der Lehm noch trocken ist, dann funktioniert das Förderprinzip der PFT G4 ganz gut, doch sobald der Lehm feuchter wird, verklebt das Zellenrad (welches den Mörtel in den Mischtrichter fördert) und es wird kein Lehm mehr angemischt.

Die Putzmaschine hat uns viel Zeit gekostet

Obwohl der Tag somit insgesamt nicht sehr erfolgreich verlaufen war, hatten wir doch einiges an Erfahrung sammeln können und konnten immerhin den Abschluss der Mauerarbeiten im Erdgeschoss verzeichnen.

Der Sonnenuntergang von unserem Grundstück aus

Als Trostpreis gab es von der Natur dann noch einen farbprächtigen, picture-perfect Sonnenuntergang hinter dem siebten Berg der Sieben Berge, wo die Zwerge wohnen …

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht