28

Mai

2010

Kettensäge und Fundamentaushub


28.05.2010, 17°C, sonnig


Heute ist meine "neue" Kettensäge angekommen *g*. Ich muss dazu sagen, dass ich bislang nur eine billige Baumarkt Elektrokettensäge besaß die dann vor ca. 1½ Jahren den Geist aufgegeben hat. Ausserdem ist mir dadurch bewusst geworden, dass Elektrosägen nichts richtiges sind.

Diesmal wurde eine gebrauchte Stihl 041AV mit elektronischer Zündung angeschafft und als ich dann begriffen hatte wie sie zu starten ist, machte sie einen mächtigen Eindruck. Ein kurzer Test an einem Holzbalken stellte gleich klar wer hier der neue Holzmeister ist :-)

Mit 3kW (4,1PS) bei einer Schwertlänge von 40cm ist sie gut aufgestellt und verfügt über eine nahezu legendäre Zuverlässigkeit. Zumindest macht sie einen guten Sound und kraftvollen Eindruck.

Stihl AV041 Kettensäge

Als ich dann mit meinem Spielzeug fertig war, gingen wir geschlossen zum Haus um noch einiges zu erledigen. Nicole und Morien schleppten die Bruchsteine (Fundamentsteine) nach draussen in die Schubkarre, während ich weiterhin das rechte Fundament ausgehoben habe.

Die Holzreste und die Fundamentsteine sind weggeräumt worden

Noch habe ich zwar nicht die richtige Tiefe erreicht, bin aber kurz davor. Um den Schornstein hebe ich erstmal nicht aus, denn der muss vorher noch gestützt werden, da dieser, im Gegensatz zu dem Schornstein am linken Fundament, von zwei Seiten angegraben wird.

Noch nicht die richtige Tiefe aber immerhin schon knapp zwei Schalungssteine tief

Dieser Ninja-Holzwurm krabbelte zwischendurch plötzlich aus der Scheune. Ich hoffe er hat nicht zu sehr an den Balken genagt ;-)

Ein Holzwurm

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht