19

Nov

2009

Bauzimmer und Fundamentvorbereitungen


19.11.2009, 12°C und sternenklarer Himmel


Der Winter kann (gleich nachdem das Fundament fertig ist) kommen, denn wir haben ein kuscheliges Bauaufenthaltszimmer. Komplett mit Sitzecke, Sessel, Tischen, Beleuchtung und Heizstrahler. Gitti und Nicole haben den Nachmittag das Zimmer vorbereitet, während Gerd die Stromversorgung angeschlossen hat. Sieht nett aus und wird warm halten. Hier kann Morien dann in der kalten Jahreszeit seine Hausaufgaben machen und Keanu spielen, während wir arbeiten.

Die neue Sitzecke

In Keanus Zimmer

Fleissige Raumgestalterin beim Fachgespräch

Auch die Potentialausgleichsschiene ist mit dem Fundamenterder verbunden. Vorsichtshalber habe ich unten noch einen Haken "geschmiedet" um sicher zu sein, dass die Schiene nicht herausrutschen kann.

Fundamenterder verschraubt und verhakt

Die Potentialausgleichsschiene rutscht nicht raus

Stromkabel im Fundament

Kurz vorm Feierabend ist uns eingefallen, dass wir die Lücke zwischen den untersten Schalungssteinen und der Sauberkeitsschicht noch nicht dichtgeschmiert war. Also haben wir schnell noch einen Kübel festen Mörtel angemischt und das zu viert erledigt.

Die restlichen Schalungssteine werden übrigens morgen geliefert (Sonderabholung per Hauseigenem LKW, anstatt Werksanlieferung wie sonst). Der Betonkies ist auch fast vergessen worden, wurde aber heute noch angeliefert. Normalerweise würde ich ja nicht so viel Druck machen aber 1½ Wochen Vorlaufzeit müssten normalerweise reichen und es wird nunmal nicht mehr wärmer. Wir verstehen uns aber trotzdem noch mit unserem Baustoffhändler - es ist einfach dumm gelaufen.

Schalungssteine auf Sauberkeitsschicht

400W Gasentladungsstrahler

Auf dem letzten Bild sieht man die neue Sonne von Eberholzen: Eine 400W Halogendampf-Gasentladungslampe. Die ist so brutal hell, dass man die ganze Nacht durcharbeiten könnte :-)

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht