05

Nov

2009

Bewegtes Fundament


05.11.2009, 9°C, regnerisch bis nieselig


Wie man sehen kann, machen es sich Elektriker recht leicht. Wenn das Fundament im Weg ist, dann lässt man halt mal die Herren Bosch und (kilo)Watt arbeiten. Dicken Bohrer vorspannen und ab gehts, quer durch die Fundamentsteine. Hätte man sich die Mühe gemacht 15cm tiefer zu graben, wäre man auch unter dem Fundament durchgekommen.

Elektriker machen es sich leicht

Nichts, was ein paar deftige Schläge auf den Stein nicht haben lösen können - im wahrsten Sinne des Wortes ;-) .

Aber mit dem Vorschlaghammer ist das kein Problem

Die folgende Wippkonstruktion war recht hilfreich beim herausbalanzieren der Fundamentsteine. Ich habe von innen ein wenig geschoben, bis die Steinkante hervorschaute, habe dann das Holz untergeklemmt und ein paar Steine aufs andere Ende gelegt. Nun konnte ich unbesorgt von Innen den Fundamentstein auf die "Wippe" schieben, ohne das er mir im bereits vorhandenen Fundamentgraben verschwand.

Wippkonstruktion zum Fundamensteinausheben

Und so sah das ganze dann aus, als ich endlich Feierabend machte gegen 21h30. Einmal von aussen und einmal von innen zu begutachten. Die volle Tiefe habe ich noch nicht erreicht, aber die meisten Bruchsteine sind bereits aus dem Weg - der Rest dürfte zügig gehen.

Feierabend Endstand

Innenansicht zum Feierabend

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht