12

Sep

2009

Lehmstein-Welten


12.09.2009


Eine Fachwerk Aussenwand fast zugemauert.jpg

Eine der Aussenwände ist soweit zugemauert, wie es uns momentan möglich ist. Zum vorderen Bereich des Hauses sind zwar noch immer vier Felder frei, doch in zwei kommt wohl eine Tür (zur Scheune hin) und an den anderen beiden muß noch gearbeitet werden. Diese Wand haben wir komplett mit alten (recycleten) Lehmsteinen aus unserem Fundus geschlossen. Es ist sehr mühselig jeden Stein vorzubereiten, für eine Lage eine einheitliche Höhe zu finden und dann von Hand den Mörtel aufzutragen.

Gekaufte Lehmsteine im Fachwerk

Im Gegensatz dazu, sehen die Gefache, bei denen wir gekaufte Lehmsteine benutzt haben ganz anders aus. Es ging nicht wirklich schneller den Mörtel per Kelle aufzutragen aber es war eine deutliche Erleichterung die fertigen Steine einfach von der Palette nehmen zu können. Dafür waren diese aber auch teurer ;-) . Auf dem Bild sind Nicoles Fenster- und Verandatürrahmen zu sehen; seitlich mit gekauften Lehmsteinen und Lehmmörtel aus dem Sack zugemauert.

Schwieriger-als-gedacht

Die Zimmerleute haben endlich den Anschluss zum vorderen Teil des Hauses geschafft. Wir haben jetzt rundherum wieder einen Bodenschweller! Dafür entpuppte sich die Lage zwischen Küche und Badezimmer verzwickter als bisher angenommen. Wir stehen jetzt vor der Entscheidung, entweder die Balken allesamt in der Decke verschwinden zu lassen, oder sichtbar zu lassen - aber dann mit optischen Abzügen …

Die-Bodenschwellen-sind-verbunden

… noch haben wir uns nicht entschlossen.

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht