05

Sep

2009

Wir spielen mit Lehm


05.09.2009


Zwei Gefache mit Lehmsteinen ausgemauert

Mein Tag begann morgens um 7h00, da ich um 8h30 noch woanders mithelfen sollte Solarthermiepaneele aufs Dach zu hieven. Daher machte ich noch schnell das Gefach vom vorherigen Abend zu und begann auch gleich mit dem danebenliegenden, welches dann nach meiner Rückkehr zugemauert wurde. Ich hatte heute auch noch einen Helfer, der mir Lehmsteine reichte. Es ging also recht flott voran.

Lehmputz auf die Wand gespritzt

Später am Nachmittag wollten wir noch etwas Lehmputz auf die Wand 'spritzen'. Allerdings ergaben sich ungeahnte Komplikationen. Es begann damit, dass wir einen Schlauch anschlossen, der vorher noch nicht an der Maschine war. Der Schlauch verstopfte aus bislang ungeklärten Grund (wir vermuten Putzreste vom Vorbesitzer), woraufhin die Schlauchschelle (Pfusch) sich löste und der Schlauch bei >20bar Druck von der Schelle rutschte. Das war eine richtige Lehmschlacht! Allerdings konnte ich zum ersten mal beobachten, dass das erneuerte Druckmanometer funktionierte :-) .

Morien (der in der Nähe saß) und ich sahen danach jedenfalls wie Lehmgolems aus. Nachdem wir alles durchgespült hatten, schafften wir es dann auch endlich mit der PFT G4 Lehmputz an die Wand zu bringen. Etwas zu viel, da wir so sehr damit beschäftigt waren alles im Blick zu halten. Naja, wird schon trocknen. Wir müssen aber noch viel Putz auftragen um die Wand in Lot zu bringen. Hoffentlich ist es bei den anderen Wänden nicht ganz so schlimm.

Soviel Lehm muss noch auf die Wand

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht