26

Aug

2009

Stützende Vorbereitungen


26.08.2009


Der Termin mit den Zimmerleuten rückt immer näher, daher war es mal wieder Zeit sich um liegengebliebene Kleinigkeiten zu kümmern. Ich habe im 1 OG noch zwei Gefache entfernt, da die Holzkonstruktion dort nicht besonders Vertrauenserweckend aussieht. Ich werde unseren Zimmermann mal bitte sich das anzuschauen am kommenden Montag.

Gefach zum Schlafzimmer entfernt

Ich hatte bereits vor einigen Tagen 5 m lange Dachbalken als Stützen ins Obergeschoss angebracht. Heute habe ich noch eine hinzugefügt. Damit dürfte das OG jetzt ausreichen vorbereitet sein.

Lange Stuetzen ins Obergerschoss

Ursprünglich war es mal geplant, die Sockelmauer drei Steine hoch zu mauern. Als wir das erste Fundament jedoch fertig hatten, stellten wir fest, dass wir nur zwei Steine brauchen. Ich, als Maurerlaie bin natürlich sehr froh darüber - auch wenn es heißt der Bodenschweller ist somit im Spritzwasserbereich. Vorher lag er im Erdreich, ich denke wir haben uns gebessert ;-) . Von der angefangenen Sockelmauer guckten noch zwei Klinker im 90° Winkel heraus, die entfernte ich und ersetzte sie durch einen einzelnen Klinker in Längsrichtung. Jetzt steht der neuen Eichenschwelle nichts mehr im Weg.

Sockelstein herumgedreht

Nur um ganz sicher zu sein, habe ich alle Baustützen nochmal angezogen. Mit meinem neuen, selbstgebastelten Hebel, geht das wunderbar. 60 cm pure Hebelkraft. Drehsteifen, die ich vorher nicht mehr bewegen konnte, gaben plötzlich nochmal 1-2 Umdrehungen nach - erschreckend!

Drehsteifen Baustuetzen hochgedreht

  1. Kommentare

    Bisher keine Kommentare.
    Schreib' doch einen :-)

* wird nicht veröffentlicht